Über uns
Kontakt Anfrage   
HOME
Produkte
Protokolle
Referenzen
Hardware
NEU!! Schulung

Die IPCOMM GmbH, gegründet am 01.01.2004, ist ein mittelständisches Unternehmen mit Sitz in Nürnberg. Schwerpunkt unserer Tätigkeiten ist die Entwicklung von industriellen Gateways bzw. Kommunikationssystemen zur Kopplung heterogener Netzwerke.

Aufgrund einer mehr als 20-jährigen Entwicklungserfahrung in diesem Bereich und einer breiten Produktpalette können wir heute Lösungen für die meisten Kommunikationsaufgaben anbieten. Unsere Kompetenzen im Bereich der Kommunikation haben wir bereits weltweit in vielen Projekten in den Bereichen Energie-, Wasser- und Gasversorgung bewiesen, sowohl bei Komplettlösungen als auch durch Integration in bereits vorhandene Systeme.

[Unternehmensbroschüre]

Markt und Historie

Die Entwicklung von Kommunikationsprotokollen, speziell Protokollkonvertierung d. h. Informationsaustausch zwischen einem oder mehreren unterschiedlichen Protokollen, ist ein schwieriges Geschäft und wird oft unterschätzt. Bedingt durch die Komplexität der Thematik erfordert es sehr viel Know-how.

In den Anfängen der Fernwirktechnik sind mangels geeigneter Standards sehr viele unterschiedliche, proprietäre Protokolle entstanden. Diese wurden ständig weiterentwickelt und auch projektspezifisch modifiziert, um individuelle Kundenanforderungen abdecken zu können. Viele von diesen Protokollen sind wieder verschwunden bzw. im Verschwinden begriffen. Andere wiederum fanden eine weite Verbreitung und werden – bedingt durch die hohe Lebensdauer der Systeme – heute noch eingesetzt.

Im Zuge des technischen Fortschritts entstanden die ersten nationalen Standards wie das DIN 19244 oder HNZ, die den Fokus auf die Bitübertragungs- und Sicherungsschicht legen. Daraus sind internationale Normen hervorgegangen, wie z. B. ISO/IEC 60870-5 oder IEC 61850, die eine große Akzeptanz gefunden haben. Manche ursprünglich proprietären Protokolle, wie Modbus, DNP 3.0, Profibus etc., haben sich durch ihre Veröffentlichung und Übertragung der Weiterentwicklung an eine unabhängige Nutzerorganisation als Standards etabliert.

Auch die Komplexität der Anwendungen und der Anspruch an die Fähigkeiten von Kommunikationsprotokollen sind im Laufe der Zeit immer mehr gewachsen. Früher hat 1 Bit im Protokoll vollkommen ausgereicht, um den Zustand eines digitalen Eingangs darzustellen. Heutzutage werden die Informationen viel abstrakter dargestellt und mit vielen zusätzlichen Attributen, wie Qualität der Information und Zeitpunkt der Änderung versehen. Auch die Menge der zu übertragenden Daten und die Komplexität der Netzwerke sind enorm gestiegen.

Unsere Produkte

Um auf dem Markt bestehen zu können, ist ein Produkt erforderlich, das flexibel genug ist, um sämtliche projektspezifische Anforderungen abdecken zu können. Es muss extensive Diagnosemöglichkeiten zur Auffindung von Kommunikations- und Softwareproblemen bieten. Darüber hinaus sollte es einfach und schnell zu konfigurieren sein und über ein gutes Preis-Leistungsverhältnis verfügen.

ipConv und die darauf basierenden Produkte erfüllen diese Anforderungen. Die Basis für ipConv wurde bereits vor mehr als 10 Jahren gelegt. Durch konsequentes Entkoppeln der Software von Hardware und Betriebssystem, konnte ein Produkt entstehen, das genügend Potenzial für Weiterentwicklung und Innovation bietet. Durch dieses Potenzial konnte das Produkt mit ständig wachsenden Anforderungen weiterentwickelt werden, ohne in Sackgassen zu landen. ipConv ermöglicht eine sehr hohe Produktivität im Bezug auf die Implementierung von neuen Protokollen und Berücksichtigung von speziellen Kundenforderungen.

Von Anfang an haben wir auf Standardhardware, speziell auf PC-basierte Systeme (in welcher Ausführung und Bauart auch immer), gesetzt. Das war zu einem Zeitpunkt, als PCs in der Stationsleittechnik im Energieversorgungsbereich und auch in anderen Bereichen der Automatisierung noch tabu waren. Mittlerweile bieten die meisten Hersteller PC-basierte Systeme an, die sich einer wachsenden Akzeptanz - nicht zuletzt durch den günstigen Preis und hohe Funktionalität - erfreuen.

Ebenfalls von Anfang an haben wir auf die Unabhängigkeit vom Betriebssystem gesetzt. Heute können wir unsere Produkte für kundenspezifische bzw. projektspezifische Lösungen, von einigen wenigen Ausnahmen abgesehen, sowohl unter Windows NT/2000/XP als auch unter Linux anbieten. 

Unsere Kunden

Zu unseren Kunden gehören viele namhafte Anlagenbauer sowie Hersteller von Automatisierungsgeräten aus dem In- und Ausland. Regionale und globale Energieversorgungsunternehmen zählen ebenfalls zu unserem Kundenkreis. Da unsere Kunden mit unseren Dienstleistungen und Produkten äußerst zufrieden sind, können wir auf erfolgreiche und langjährige Partnerschaften zurückblicken.

© 2004-2017 IPCOMM GmbH