Hardware
Kontakt Anfrage   
HOME
Produkte
Protokolle
Referenzen
Hardware
NEU!! Schulung

MEC2 PROFIBUS

Midrange Embedded Controller mit PROFIBUS-DP Schnittstelle

DOWNPerformance-Vergleich
DOWNTechnische Daten
DOWNDokumentation

Der Midrange Embedded Controller MEC2 PROFIBUS ist für den industriellen Einsatz in einem kritischen Umfeld geeignet. Konstruiert für raue Arbeitsumgebungen, weist der MEC2 PROFIBUS im Vergleich zum Vorgänger HECPM bzw. HECPS eine bis zu 40-fache Performance auf. Das Basissystem MEC2 wurde mit einer Profibus DP-V1 MiniPCI Express Steckkarte erweitert. Sowohl der Einsatz als Profibus Master (bis zu 125 Slaves) oder Profibus Slave ist möglich. Der Controller verfügt über einen lüfterlosen Intel Atom Prozessor, einen geringen Energieverbrauch und einen industriellen Temperaturbereich von -20° bis +50°.

Standardmäßig ist der MEC2 PROFIBUS mit vier seriellen und zwei 1 Gigabit Ethernet-Schnittstellen ausgestattet. Die seriellen Schnittstellen lassen sich per Software als RS-232/RS-422/RS-485 Schnittstelle konfigurieren.

Wie bei allen unseren Hardwaresystemen gehört zum Lieferumfang ein speziell für unsere Anwendungen zugeschnittenes Linux-Betriebssystem.

Der MEC2 PROFIBUS eignet sich für die Montage auf einer 35 mm Hutschiene.

Performance-Vergleich

Grafische Gegenüberstellung der IPCOMM Gateways im Hinblick auf die maximale Anzahl an Datenänderungen/s bei 100% Performance/Datendurchsatz und auf die maximale Anzahl der konfigurierbaren Datenpunkte.

Gateway Performance Charts

Technische Daten

Allgemein Keine rotierenden Teile
Prozessor Intel Atom 1,46 GHz Prozessor, lüfterlos
Arbeitsspeicher DDRIII RAM, max. 4096 MByte
Standard System I/O Schnittstellen - 4 x 9-pin D-SUB Stecker RS-232/422/485
- 1 x CompactFlash
- 2 x LAN RJ-45 10/100/1000 Base-T
- 2 x USB
- 1 x 15-pin D-SUB VGA-Buchse
PROFIBUS-DP Schnittstelle* DP Master bzw. DP Slave
- max. 125 Slaves
- 1 x RS-485, DB9 Stecker
- potentialfrei
- 9,6 KBit/s bis 12 MBit/s
- Anzahl zyklischer Ein-/Ausgangsdaten: max. 244 Bytes pro Slave
- DPV0 / DPV1 Class1 & Class 2
Diagnose LEDs - Power
- Softwarestatus (CPU LED)
- Link und Aktivität der LAN Schnittstellen
- Sende-/ Empfangsanzeige für RS-232 Schnittstellen (COM1 bis COM4)
- PROFIBUS (STA, ERR)
Massenspeicher - CompactFlash, Industrial - Grade
- herausnehmbare Flash-Card
- SLC NAND
- Keine beweglichen Teile
- Bis zu 64 GB Speicherkapazität wird unterstützt
- Shock: 1000 G max.
- MTBF > 4.000.000 h
- Bad Block Scanning/Handling
- Wear-Leveling System
- ECC
- 2.000.000 write/erase cycles
Vibrationsbelastbarkeit 2g@5-500Hz, Amplitude 0,35 mm (Betrieb/Lager/Transport)
Weitere Funktionen - Batterie-gepufferte Echtzeituhr (RTC)
- Watchdog
Stromversorgung 12 - 24 V DC (± 20 % ) / 15 W max. (abhängig von der Ausführung)
Standards CE, FCC
Gehäuse Aluminium/Stahl einschl. Hutschienenklammer
Schutzklasse: IP40
Abmessungen B/H/T 48 x 155 x 110 mm
Gewicht 1 kg
Betriebsumgebung Umgebungstemperatur: -20° C bis 50° C
Lagertemperatur: -40° C bis 85° C
Relative Luftfeuchtigkeit: 5 % bis 95 % nicht kondensierend
*Pro Gerät ist entweder eine PROFIBUS-Schnittstelle Master oder Slave möglich!

Dokumentation

Handbuch hardware/MEC2/de/MEC2_MAN_V1_3_DE.pdf
Datenblatt hardware/MEC2/de/MEC2_DB_V1_3_DE.pdf
© 2004-2017 IPCOMM GmbH